Diese Seite verwendet Cookies.
<Hier klicken>
Dienstag, 26. September 2017
   
HAUPTBIBLIOTHEK
Zerbster Straße 10
06844 Dessau-Roßlau
Öffnungszeiten:
Mo, Di, Do, Fr: 10-18 Uhr
Sa: 10-13 Uhr
Auskunft: 0340/204 2648
Verlängerung: 0340/204 2347
 
WISSENSCHAFTLICHE BIBLIOTHEK
Zerbster Straße 35
06844 Dessau-Roßlau
Öffnungszeiten:
Mo,Fr:  10-14 Uhr
Di,Do: 14-18 Uhr
Telefon: 0340/204-2448
 
LUDWIG-LIPMANN-BIBLIOTHEK
Hauptstraße 11
06862 Dessau-Roßlau
Öffnungszeiten:
Di  10-12, 13-18 Uhr
Do       - , 13-18 Uhr
Fr  10-12 Uhr
Telefon: 034901/8 28 85
 
AUSLEIHSTELLE RODLEBEN
Steinbergsweg 3
06861 Dessau-Roßlau
Öffnungszeiten:
Mi: 15-18 Uhr
Telefon: 034901/6 72 22
 
minimieren
Grundsätzliches

Hier können Sie die Benutzungsordnung und die Kostensatzung der Anhaltischen Landesbücherei Dessau ansehen.

minimieren
Geprüftes Unternehmen


 

minimieren
Digitale Angebote

Hier gelangen Sie zu den E-Medien.
Download Flyer Onleihe
Für Fragen zur Onleihe stehen wir gern zur Verfügung oder lass' dir einfach zeigen, wie's geht!

minimieren
Ausleihstelle Rodleben

Vom 20.9. - 27.9.17 bleibt die Ausleihstelle Rodleben urlaubsbedingt geschlossen.

minimieren
Achtung Rufnummernänderung!

Ab sofort ist die Wissenschaftliche Bibliothek, Zerbster Str. 35 in 06844 Dessau-Roßlau nicht mehr unter der Tel.-Nr. 0340/21 47 34 zu erreichen. Die neue Rufnummer lautet: 0340/204-2448.

minimieren
"Mit Sieben-Junior-Stiefeln um die Welt - Die Märchenjurte 2017"

Die Junior-Märchenjurte 2017 öffnet vom 11.09. bis 22.09. jeweils von 17:30 - 18:00 Uhr auf dem Hof der Anhaltischen Landesbücherei ihre Pforte.
Kinder und Jugendliche aus Afghanistan, Deutschland, Syrien, Somalia, Russland und dem Irak lesen montags - freitags Märchen und Geschichten aus ihrer Heimat. Dazu gibt es Spiele, Lieder und eine Überraschung aus der Schatzkiste. Die Junior-Märchenjurte ist eine Kooperation des Nordklub mit dem Jugendmigrationsdienst Dessau-Roßlau der Stiftung Evang. Jugendhilfe St. Johannis und der Anhaltischen Landesbücherei mit freundlicher Unterstützung der Pfadfinder vom Stamm Jacobus Dessau und wird gefördert durch die „Ich kann was! – Initiative“ der Deutschen Telekom.
Die Junior-Märchenjurte wurde mit dem 2. Platz des Integrationspreises Sachsen-Anhalt 2016 ausgezeichnet.
Foto: St. Johannis

minimieren
Die ewige Reformation: Ein musikalisch-szenischer Rückfall

Am Sonntag, den 22.10.2017 um 19:30 Uhr findet das Nachholkonzert in der Marienkirche Dessau (Schlossstraße 3) statt.
Die renommierte und mehrfach ausgezeichnete Pianistin Ragna Schirmer spielt Klaviermusik aus vier Epochen, kongenial ergänzt von Matthias Daneck, einem Perkussionisten, der alte und neue Musik in ungeahnter Weise rhythmisiert. Christian Sengewald, der Schauspieler und Sprecher, ist die Stimme dieser Reise und dramatisiert das Bühnengeschehen als ein Begleiter durch die Zeit. 
Musik von der Gegenwart bis zur Renaissance, Texte aus mehreren Jahrhunderten, verquickt in einem virtuosen und dramatischen Spiel dreier Künstler: eine theatralische Reise, die man so noch nicht gehört und gesehen hat.
Künstler: Ragna Schirmer (Klavier), Matthias Daneck (Schlagzeug), Christian Sengewald (Sprecher), Christof Kaldonek (Textauswahl)
Eine Kooperation der Stadt Dessau-Roßlau und der Ev. Landeskirche Anhalts im Rahmen des Begleitprogramms zur Sonderausstellung „Schatzkammer der Reformation“.

Foto: http://www.ragna-schirmer.com/wp-content/uploads/2016/09/Ragna-Schirmer_03_Robert-Daemmig-1024x680.jpg

minimieren
Ilona und Peter Traub: „Magische Orte in Mitteldeutschland“

Die Bibliothek und ihr Förderverein laden alle Interessierten herzlich ein, Bekanntes und Unbekanntes neu zu entdecken: am 27.10.2017 um 19:00 Uhr in die Wissenschaftliche Bibliothek, Zerbster Straße 35 in 06844 Dessau-Roßlau.
Schon lange interessieren sich die Leipziger Autoren und Fotografen Ilona und Peter Traub für besondere Landschaften und Orte. So entstanden  auch ihre beiden  Reiseführer durch Mitteldeutschland.
Peter Traub ist im ersten Band auf der Spur von Sagen, Mythen und Altertümern in Sachsen-Anhalt und beschäftigt sich mit der Faszination der Landstriche zwischen Harz und Mittelelbe.  Die tausendjährigen Städte, kunstvollen Parks und mächtigen Burgen wie auch die Magie der Höhenzüge und  Täler ziehen  ihn in ihren Bann.  Geheimnisumwitterte Steingebilde, Silberstollen, Höhlen, Dome und Schlossgärten liegen am Weg. Peter Traub spürt den Rätseln nach und erkundet, warum selbst Kaiser, Riesen und der Teufel den Weg dorthin nicht gescheut haben.
Mit dem zweiten Band begibt sich das Paar auf eine poetisch-magische Reise durch Landschaften, Sagen und Legenden in der Region zwischen Leipzig und Zittauer Gebirge. Von großer Anziehungskraft scheint alles: die rauen Felsenwildnisse, das Silber- bzw. Erzgebirge genauso wie die herrschaftlichen Parks und erlesenen Lustschlösser des Landes. Märchenhafte Burgen, in den Himmel strebende Dome und die späte Pracht alter Klöster rufen Bewunderung hervor. Zugleich erregt auch hier die schützenswerte Vielfalt der Natur unser Staunen.
Eine Voranmeldung unter Tel. 0340/ 204 2448 ist wegen der begrenzten Platzkapazität empfehlenswert.
Karten zu 3,00 €/ ermäßigt für Bibliotheksbenutzer 2,00 €, gibt es an der Tageskasse.
Foto: Mitteldeutscher Verlag

minimieren
Schatzkammer der Reformation

Die Sonderausstellung „Schatzkammer der Reformation“ lief vom 09.04. bis 09.07. und wurde auf Grund des großen Interesses bis 06.08.2017 verlängert. Insgesamt haben 2.777 Menschen die Ausstellung besucht. Ergänzend gab es ein umfangreiches Begleitprogramm mit Vorträgen, Konzerten und einer wissenschaftlichen Konferenz. Zur Ausstellung ist eine Begleitpublikation erschienen. Diese kann für 9,95 € in der Hauptbibliothek, Ludwig-Lipmann-Bibliothek oder Wissenschaftlichen Bibliothek erworben werden.
Eine weiterer Sammelband mit den Beiträgen der wissenschaftlichen Konferenz ist in Vorbereitung.
Für alle, die die Ausstellung nicht besuchen konnten, gibt es hier einen kleinen virtuellen Rundgang.

minimieren
Ausstellung „Hortus indicus malabaricus“

Werfen Sie einen Blick in die Botanik Indiens!
In der Ausstellung im Treppenhaus der Hauptbibliothek werden als Reproduktionen die 13 Motive des Kalenders gezeigt, den die Anhaltische Landesbücherei und ihr Förderverein für das Jahr 2017 herausgegeben haben. Er enthält 13 ganzseitige Abbildungen aus dem „Hortus Indicus Malabaricus“, der zu den beeindruckendsten und wichtigsten botanischen Werken vor der Mitte des 18. Jahrhunderts gehört.
Der Hortus erschien in Amsterdam zwischen 1678 und 1703 und stellt auf fast 800 Kupfertafeln die südindische Flora dar. Im Bestand der Anhaltischen Landesbücherei Dessau haben sich in der Sammlung Herzoglich Anhaltische Behördenbibliothek acht Bände des Hortus erhalten, aus denen die Abbildungen des Kalenders ausgewählt wurden.
Der Kalender ist im Format 32 x 40 cm im Verlag Edition Akanthus erschienen.

minimieren
Gutschein

In der Hauptbibliothek und der Ludwig-Lipmann-Bibliothek können Sie Gutscheine erwerben!
Die Gutscheine können für die Jahresgebühr, Säumnisgebühren, Bestsellerausleihe etc. in allen Einrichtungen eingelöst werden.

minimieren
Es gibt noch Lesestart-Sets

In der Hauptbibliothek und der Ludwig-Lipmann-Bibliothek können Eltern mit Ihren dreijährigen Kindern ein Lesestart-Set abholen. Das Lesestart-Set enthält in einem schönen Stoffbeutel ein Bilderbuch, einen mehrsprachigen Elternratgeber, ein Lesestart-Wimmelposter und viele interessante Tipps zum Vorlesen. Alle Eltern, die das Lesestart-Set abholen, können sich für einen kostenlosen Schnuppermonat anmelden!

„Lesestart – Drei Meilensteine für das Lesen“ ist ein Programm zur Sprach- und Leseförderung, das sich schon an die Jüngsten richtet. Es wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung finanziert und von der Stiftung Lesen durchgeführt.

minimieren
Online-Arabisch-Wörterbuch

Der Langenscheidt-Verlag hat für Asylbewerber und Helfer den Zugang zum Online-Wörterbuch Arabisch kostenlos freigeschaltet.
Das Online-Wörterbuch Deutsch-Arabisch/Arabisch-Deutsch ist - mit Aussprache - kostenlos und ohne login (auch mobil) aufrufbar.

minimieren
Kostenfreie Sprachlernangebote des Goethe-Instituts

Flüchtlinge, die in Deutschland schnell und kostenfrei Deutsch lernen wollen, finden beim Goethe-Institut eine Vielzahl von Sprachlernangeboten: Selbstlernkurse, Sprechübungen und Videos sowie Informationen zum Umgang mit Behörden, im Alltag oder bei der Arbeitssuche. Alle Angebote funktionieren auf Smartphones und Tablets. Ein interaktives Wortschatztraining in 16 Sprachen kann ohne Vorkenntnisse genutzt werden, zahlreiche Angebote sind begleitend zu Präsenzkursen hilfreich.

Willkommen   |   Mediensuche   |   Veranstaltungen   |   Service   |   Informationen   |   Mein Konto   |   Impressum
Copyright [Year] by OCLC GmbH